Protokoll zum Trainertreffen am 23.08.2016 in Neuss



Begrüßung durch Günter Zimmermann (Fachwart Schwimmen, SV Rhein Wupper) und Rudolf Brügge (Vorsitzender SV Rhein Wupper)

 

Feedback zur Anpassung der VBM-Ausschreibung vom letzten Jahr:

• Staffeln sind gut angekommen, Reihenfolge ältere und jüngere Jahrgänge sollten getauscht werden, um Pausen zu erhöhen

• Schwimmer sollten im Meldeergebnis in Läufen mit gemischten Jahrgängen mit gleichen Jahrgängen nebeneinander gesetzt werden

• Teilnahme der jüngeren Jahrgänge (2016: 2004 und älter) in der offenen Klasse wurde gut angenommen. Muss aber umbenannt werden, weil der Begriff "offene Klasse" offen für alle Jahrgänge wäre.

 

Gewünschte Anpassung der Ausschreibung VBM Kurzbahn:

16-jährige (2016: Jg. 2000) werden schon in der offenen Klasse gewertet. Es wäre schön, wenn diese Aktiven noch separat gewertet werden (André). Der Änderungswunsch wurde so beschlossen.

 

Günter prüft, ob die Ausschreibung für dieses Jahr noch geändert werden kann, ansonsten in jedem Fall für nächstes Jahr. In diesem Jahr betriff das den Jahrgang 2000. Die Pflichtzeiten sollen aus der offenen Klasse übernommen werden (es geht nur um die separate Wertung).

 

 

Termine:

• Termine vom DSV sind noch nicht veröffentlicht, die Terminfindung ist daher teilweise schwierig

• Kampfrichterlehrgang am 17.09. in Dormagen, 10:00 - 17:00 Uhr, Meldeschluss 05.09., es fehlen noch Teilnehmer, damit der Lehrgang durchgeführt werden kann.

• DMS-J auf AK-Ebene 2016 am 29./30.10.2016 in Düsseldorf und Wuppertal (SLZ)

• DMS-J Endkampf 2016 am 12./13.11.2016 in Uerdingen

• DMS-J NRW Finale 2016 in Wuppertal (Schwimmoper)

• DMS Bezirksliga: 04.02.2017 (parallel zur Bundesliga)

• DMS Bezirksklasse: 05.02.2017 (parallel zur Bundesliga)

• VBM lange Strecke: 18/19.02.2017 (Vorschlag vom DSV: 04./05.03.2016)

• VBM ältere Jahrgänge in Krefeld-Bockum , Termin kann noch nicht bestimmt werden, weil der Rahmenplan vom DSV noch nicht da ist. Termin soll im Rahmen der VBM Kurzbahn im November abgestimmt werden.

• VBM jüngere Jahrgänge in Solingen, 24./25.06.2017

• VBM Kurzbahn, kann nicht festgelegt werden, weil NRW Kurzbahn noch nicht terminiert ist, vorläufiger Terminvorschlag: 14./15.10.2017

 

Bezirkssichtungskader 2016 (Jg. 2005/2006):

Die Liste mit den Aktiven, die die Normen im Sichtungslehrgang (LVT) erfüllt haben, wurde an die Trainer versand. Die Berufung erfolgt durch die NRW Landestrainer, der Kader wird zum 01.10. durch den SV NRW bekannt gegeben. Es werden aber nicht zwingend alle, die die Normen erfüllt haben in den Kader aufgenommen.

Es gibt jedoch zusätzlich die Möglichkeit für den Verband einen eigenen Kader einzurichten. Das wäre für die nicht berücksichtigten Schwimmer sinnvoll (Trainingsreiz, Kennenlernen, Motivation). Sinnvoll wäre das auch für den Jahrgang, der noch nicht für den Bezirkssichtungskader berücksichtigt ist (dieses Jahr: Mädchen 2007, Jungen 2006). Für den Kader sollten 2 Maßnahmen angeboten werden.

Beschluss: Günter wartet das Ergebnis der Kaderbildung ab. Anschließend wird beschlossen, wie weiter verfahren wird.

 

Wettkampforganisation:

Kritikpunkt Mammutveranstaltungen mit vielen Starts und langer Dauer (Jörg). Wettkämpfe müssten attraktiver sein. Das Problem ist dabei aber, dass die Meldungen nicht begrenzt werden (Ausrichter sind auf das Meldegeld angewiesen, Vereine benötigen die Wettkämpfe für den Pflichtzeitennachweis). Problematisch ist, dass es keine Grundlage in der WB gibt, wie lange ein Wettkampf dauern darf. Dies könnte nur durch eine Initiative aus den Vereinen passieren, indem eine Selbstverpflichtung bzgl. der Wettkampfdauer eingehalten wird. Eine Möglichkeit ist z.B. das Aufteilen des Wettkampfes in zwei Abschnitte mit getrennten Jahrgangsgruppen (jüngere vormittags, ältere nachmittags)

Günter bietet an, einen Qualifikationswettkampf einzurichten, der als Einladungswettkampf für den Verband angeboten wird. Pflichtzeiten etwas niedriger als für die VBM. Problem: Ein weiterer Wettkampf im Kalender, für den aber nur ein Teil der Aktiven startberechtigt ist. Die nicht so guten Schwimmer würden trotzdem weiter auf die bestehenden Wettkämpfe gehen -> Mehrbelastung für die Trainer.

Vorschlag Jörg (Geldern): Bilden einer Arbeitsgruppe mit dem Ziel attraktive Wettkämpfe zu schaffen. Ergebnis könnte ein Ideenkonzept sein, dass anderen Vereinen als Vorlage dient.

 

Vorschlag Rudolf Brügge: Der Verbandstag (3. WE im März) soll attraktiver gestaltet werden, indem er in einen Aktionstag eingebunden wird. Es wäre eine Möglichkeit, mit Vorbereitung in einer AG, den Aktionstag unter dieses Motto zu stellen und an diesem Konzept weiter zu arbeiten.

AG startet mit Jörg, André (Jüchen) und Florian (Wuppertal). Rudolf geht auf die AG zur Abstimmung des Aktionstages zu.

 

Sonstiges:

• Es herrscht akuter Kampfrichtermangel (insbesondere auch bei den Schiedsrichtern)

 

 

RSS-Feed abonnieren
15.11.17 um 22:16 Uhr
Schwimmen

Die Kampfrichterlehrgänge 2018 sind online

15.11.17 um 22:13 Uhr
Wasserball

Der Lehrgangstermin wurde vom 03.12 auf den 10.12.2017 verschoben zum Lehrgang

15.11.17 um 22:10 Uhr
Wasserball

Die Stammspielerliste im Bereich Wasserball ist online

12.11.17 um 22:58 Uhr
DMS-J

Das Protokoll der DMS-J ist online

09.11.17 um 22:18 Uhr
Terminplan 2018

im Bereich Schwimmen ist online