Sie befinden sich in: Wasserball » Berichte » Jahresbericht 2015

Anzeigen & Werbung

Jahresbericht 2015 des Fachwartes Wasserball



Der Fachbereich Wasserball des SV Rhein-Wupper e.V. hat im letzten Jahr einen Wandel durchlebt.

Zur Jahresmitte, mit dem Ende der Wasserballmeisterschaft 2015, hat Peter Backes sein Ehrenamt, „Fachwart Wasserball“, nach 23 Jahren durchgängiger Tätigkeit für den Wasserballsport, auslaufen lassen. Peter Backes übernahm 1992 nach dem plötzlichen Tod von Wolfgang Schwaen diese Aufgabe.

Zeitgleich mit Peter Backes, beendete nach weit mehr als 30 Ehrenamtsjahren unser Rundenleiter Klaus-Peter Mittmann seine Wasserball-Dienste für den SV Rhein-Wupper e.V..

An dieser Stelle spreche ich, im Namen unseres Verbandes, euch beiden ein anerkennendes

D A N K E !

für euer über Jahrzehnte erbrachtes Engagement, aus.

Neben den Sportlern selbst ist noch einiges mehr zum Funktionieren unserer wunderbaren Sportart Wasserball erforderlich.

Dankenswerter Weise haben wir derzeit keine Probleme im Bereich der Schiedsrichter. Damit dies auch zukünftig so ist, möchte ich an dieser Stelle an alle Freunde des Wasserballsportes appellieren, für neue Schiedsrichter zu werben - ohne deren Einsatz können wir unseren Sport nicht betreiben.

An den Wettkämpfen dieser Saison nehmen Sportler aus 17 Vereinen teil. Aktuell treten acht Vereine in vier Startgemeinschaften an.

Die Erfahrungen aus der Meisterschaft 2015 erforderten im Herrenbereich Anpassungen an die Struktur der Meisterschaft 2016. Die vielerorts bestehende schwierige Bädersituation ließ ein Spielsystem mit einer Doppelrunde pro Liga leider nicht zu. Daher entschied man sich, die Mannschaften in zwei Ligen, die Rhein-Wupper-Liga (7 Mannschaften) und die Bezirksliga (9 Mannschaften), aufzuteilen und beide Ligen in einer einfachen Hin- und Rückrunde durchzuführen. Wie im letzten Jahr spielen 16 Mannschaften in den Herrenligen.

An der Pokalmeisterschaft 2016 nehmen 9 Mannschaften teil.

Im Jugendbereich zeigen sich in den Vereinen zarte Fortschritte. Neben den im Jugendbereich seit Jahren aktiv teilnehmenden Vereinen, sind auch die Anstrengungen im Nachwuchsbereich bei Vereinen wie dem SV Neuenhof, dem SV Rheinhausen und dem SV Neptun Krefeld, vielversprechend.

An der U15 Meisterschaft nehmen wie im letzten Jahr wieder 5 Mannschaften teil. An der U13 Meisterschaft nehmen in dieser Saison 6 Mannschaften teil. Das sind doppelt so viele wie in der letzten Saison. Bedingt durch einen neuen Spielmodus für die U11 und der erstarkten Nachwuchsarbeit der Vereine, ist auch in dieser Altersklasse mit wesentlich mehr Mannschaften, als in der abgelaufenen Saison, zu rechnen. Dies ist zweifelsfrei sehr erfreulich, bedarf aber auch einer intensiven, über die Vereinsgrenzen hinaus, kontinuierlichen Nachwuchsförderung. Hierbei unterstützt der SV Rhein-Wupper e.V. aktiv die Vereine. Zu diesem Zweck führen wir „Wasserballnachmittage“ durch. Hierbei steht der Spaß am Wasserballsport an oberster Stelle. Die Wasserballnachmittage stehen allen wasserballinteressierten Jugendlichen offen. Vorrangig nehmen hier die 9 – 13 jährigen Mädchen und Jungen der Vereine teil. Vom Kennenlernen der Sportart bis hin zur Vorbereitung auf bundesweite Turniere wird unter der Leitung von Tim Focke, mit Unterstützung durch Trainer aus den verschiedenen Vereinen, ein breites Spektrum angeboten.

Mit nur zwei recht spontan durchgeführten Lehrgängen zur Vorbereitung für den Zwergenpokal 2015, gab Tim Focke seinen Einstand als Trainer für den SV Rhein-Wupper e.V.. Trotz der rudimentären Vorbereitung gelang es den sechsten Platz, aus dem 13 Mannschaften starken Teilnehmerfeld, zu erspielen.

Derartig wichtige Maßnahmen stehen mit der Nico-Trophy, dem Zwergenpokal und der Youngster Trophy in dieser Saison wieder in unserer Planung.

Auf Initiative mehrerer Vereine wurde Mitte 2015 unser „Runder Tisch“ ins Leben gerufen. Dieser trifft sich ca. alle zwei Monate und hat sich als sehr hilfreiches Mittel etabliert. Einerseits tragen die Vereine hier ihre Anliegen vor, andererseits werden die Vereine in diesem Rahmen, bereits so früh wie möglich, über Neuigkeiten aus dem DSV, dem SV NRW als auch dem SV Rhein-Wupper, informiert.

 

Dies sind meine ersten Monate in diesem Amt. Ich bedanke mich für das Vertrauen in meine Person.

Sowohl Peter Backes als auch Klaus-Peter Mittmann möchte ich besonders danken. Beide haben mich, insbesondere beim Start meiner neuen Aufgabe, uneingeschränkt unterstützt.

Ebenso haben Stefan Allendorf und Frank Rohleder, weit über die Aufgaben des Wasserballausschusses hinaus, mir eine permanente Hilfe und Unterstützung gegeben. Ein großes Dankeschön an euch Beide. Ich hoffe wir werden noch viele weitere Meisterschaften im Sinne des Wasserballsportes gemeinsam bestreiten.

Ohne das Engagement der vielen Vereinsvertreter, die einen wesentlichen Anteil am erfolgreichen Verlauf der Sache „Wasserball“ hatten und auch haben, würde unser Sport nicht durchzuführen sein.

Euch Allen: DANKE

 

Ich freue mit auf weiterhin sportlich faire Wettkämpfe, sowie die gemeinsamen respektvollen Wege, den Wasserballsport zu fördern.

 

Fachwart Wasserball

Rainer Vorderwülbecke

RSS-Feed abonnieren
15.11.17 um 22:16 Uhr
Schwimmen

Die Kampfrichterlehrgänge 2018 sind online

15.11.17 um 22:13 Uhr
Wasserball

Der Lehrgangstermin wurde vom 03.12 auf den 10.12.2017 verschoben zum Lehrgang

15.11.17 um 22:10 Uhr
Wasserball

Die Stammspielerliste im Bereich Wasserball ist online

12.11.17 um 22:58 Uhr
DMS-J

Das Protokoll der DMS-J ist online

09.11.17 um 22:18 Uhr
Terminplan 2018

im Bereich Schwimmen ist online